Das Bayerische Ministerium für Wissenschaft und Kunst „reformiert“ seine Lehrerausbildung

Auch im Freistaat Bayern scheint der Lehrermangel angekommen zu sein. Aber was wäre Bayern ohne seine „Mia san mia“ – Überheblichkeit? Man hat seine ureigene und hoffentlich nicht übertragbare Lösung dafür gefunden: Lehrer übernehmen in Abordnung die Lehrerausbildung.
Bitte liebe Bildungsminster aller Bundesländer: Lasst den Bayern den Triumpf und gönnt ihnen den Vollpfosten „Erfinder des bildungspolitischen Perpetuum Mobile“, falls die ZDF „Heute-Show“ sich dieser nicht nachahmenswerten Sparmaßnahme in der Lehrerausbildung annimmt. Was wohl die FC-Bayern davon halten? Richtig, „Mia san mia“ und kaufen eh unsere Leistungsträger fix und fertig aus dem Ausland.

Den Brennpunkt dazu könnt ihr im „sportunterricht“, Heft 02/19 lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.