Main Menu

Rückblick Jahreshauptversammlung 2018

Der Vorstand des DSLV Landesverbandes Sachsen-Anhalt hatte zur Jahreshauptversammlung am 21. September 2018 wieder nach Thale ins Aus- und Fortbildungsinstitut eingeladen. Am späten Freitagnachmittag kamen über 40 Mitglieder zusammen, unter ihnen auch der Ehrenvorsitzende Dr. Wolf-Dieter Gemkow. Erstmalig präsentierte sich der Vorstand in einem einheitlichen Outfit. Jens-Uwe Böhme, 1. Vorsitzender, eröffnete die Jahreshauptversammlung, gab einen umfassenden Einblick in die Aktivitäten des Verbandes im vergangenen Jahr und dankte allen Mitgliedern des Vorstandes für die geleistete Arbeit. Anschließend berichteten seine Vorstandskolleginnen und -kollegen aus ihren Aufgabenbereichen. Auch in diesem Jahr standen turnusgemäß Wahlen auf der Tagesordnung. Der amtierende Vorstand setzt sich nach diesen wie folgt zusammen:

Geschäftsstelle                                   Birgit Hoffmann

1. Vorsitzender                                   Jens-Uwe Böhme

2. Vorsitzender                                   Helge Streubel

Geschäftsstelle                                   Birgit Hoffmann

Ressort Fortbildung                            Beate Nitz-Franke

Öffentlichkeitsarbeit                          Lisa Herklotz

Schatzmeister                                    Karsten Bartels

In der sich anschließenden Diskussion standen u. a. Fragen zur Statistik „Schwimmfähigkeit“, zur verbindlichen Rettungsschwimmerausbildung im Rahmen der ersten Ausbildungsphase, zur Verfahrensweise beim Einstellen neuer Artikel auf die Homepage und deren Ankündigung per Mitgliedermail sowie die Haltung zur Thematik Seiteneinsteiger- Lehrkräfte ohne Fakultas Sport im Mittelpunkt.

Nachdem der DSLV seit fast einem Jahr auf Facebook online ist, präsentierte Lisa Herklotz eine weitere öffentlichkeitswirksame Aktion. Die Mitglieder hatten die Möglichkeit T-Shirts mit DSLV-Aufdruck und dem Slogan „Ich bringe Bewegung ins Spiel!“ zu erwerben. Im Anschluss an die JHV tauschten sich die Mitglieder bei einem gemütlichen Abendessen bis in den späten Abend rege aus.

Am nächsten Vormittag wurde es dann wie gewohnt sportlich. Den Mitgliedern standen drei verschiedene Fortbildungsangebote zur Auswahl. Die „Biathleten“ absolvierten zunächst verschiedene Fitnessübungen, bevor mit Lasergewehren geschossen werden durfte. Und dann hieß es entweder ab in die Strafrunde oder Übergabe an das nächste Teammitglied.

Beim Federfußball waren Koordination und Geschicklichkeit gefragt. Zwei Profis vom Hagener Federfußballclub zeigten den Mitgliedern neben zahlreichen Tricks auch Möglichkeiten für den Einsatz des Federfußballs im Sportunterricht.

Street Racket, ein Rückschlagspiel, dass allein, zu zweit oder in der Gruppe gespielt werden kann, brachte allen Sportlern viel Freude an der leicht zu erlernenden Bewegungsform. Viel zu schnell verging auch dieser Vormittag. Mit reichlichen Anregungen und neuen Ideen für den eigenen Sportunterricht, ausgepowert und zufrieden, traten die Mitglieder die Heimreise an.

Ein Dank gilt allen Organisatoren für eine rundum gelungene Veranstaltung.

Luise Lucks



« (Previous News)
(Next News) »