Sportunterricht in der Pandemie – Ideen für den Sportunterricht im Homeschooling

(Beate Nitz-Franke; Lisa Herklotz)

Noch immer findet der Sportunterricht vom Schreibtisch aus oder mit dem Einhalten von Abständen statt. Beim Erstellen von Bewegungsaufgaben ist Kreativität gefragt, weshalb wir an dieser Stelle zwei Möglichkeiten für das Homeschooling oder den Sportunterricht vorstellen möchten:

  1. Fit mit Felix

Ex-Skiprofi Felix Neureuther möchte Kinder zu mehr Sport motivieren und Freude am Bewegen vermitteln. Aus diesem Ziel heraus entwickelte sich in den letzten Jahren sein Projekt „Beweg dich schlau“. Die Förderung der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit, Stärkung des Konzentrationsvermögens, Initiierung von zusätzlichen Denk- und Gedächtnisprozessen, Vermittlung der Fähigkeit zur Stressbewältigung und die Umsetzung eines gesunden Lebensstils werden durch spielerische Bewegungsübungen, die Kopf und Körper gleichzeitig aktivieren, angeregt. (https://www.bewegdichschlau.com)

Gemeinsam mit dem Bayrischen Rundfunk erweiterte Neureuther sein digitales Sportangebot und bietet mit der Sendung „Fit mit Felix“ digitale Bewegungs- und Sporteinheiten, die Grundschüler bequem von Zuhause aus absolvieren können. Für ältere Schüler sind die Aufgaben erweiterbar. So finden sich Übungen zum Zehnkampf und Hürdenlauf oder, passend zur Jahreszeit, zur Nordischen Kombination und Eiskunstlauf.

Ein Beispiel der Umsetzung für die 5. Klasse im Homeschooling von unserem Kollegen Hendrik Richter: < Download hier>

  1. Und Action – die Actionbound-App

Das für Kinder und Jugendliche nach wie vor attraktive Smartphone motivierend zur Bewegung an der frischen Luft einsetzen? Warum nicht!

Die App Actionbound verbindet beides und zeigt den Schülern eine buchstäblich sinnvolle Möglichkeit zur Nutzung des Smartphones auf. Mit dieser App können Lehrer einfach digitale Schnitzeljagden erstellen, Lernpfade mit Bewegungsaufgaben kombinieren und vieles mehr. Lehrende können mit Hilfe eines einfach zu bedienenden Baukastens am Laptop oder Computer einen Bound erstellen – direkt für das Schulgelände, den nächsten Park oder andere Orte und die Schüler von einem Punkt zum nächsten zu schicken. Karten lesen, GPS-Punkte finden, QR-Codes suchen, grundlegende Wissensbestände durch Informationskästen einbauen, Quizfragen erstellen, Aufgaben abfordern und viele andere Möglichkeiten werden geboten. Neben dem Absolvieren der Strecke können Bewegungsaufgaben gestellt werden, welche durch die Teilnehmer via Foto oder Video dokumentiert werden. Nach der Durchführung erhält der Lehrer eine übersichtliche Auflistung der Schülerresultate, mit allen Ergebnissen, Eingaben, Antworten, Fotos usw.

Unter dem Link https://actionbound.com/signup/lisa könnt ihr Euch registrieren und das sonst kostenpflichtige Angebot der App Actionbound kostenfrei erwerben. Der Erwerb der neuen Medieninhalte wurde durch einen Sonderfond im Rahmen der Corona-Krise durch den Digitalpakt möglich. Weitere Informationen und Ansprechpartner sind auf dem Bildungsserver unter „Meine Apps“ zu finden.

Neugierig geworden? Wir haben einen Testbound für unsere DSLV-Mitglieder erstellt, in denen allerlei verschiedene Möglichkeiten selbst zu probieren sind:

1. Actionbound-App kostenlos aus dem Appstore/ Playstore herunterladen.

2. QR-Code scannen und loslegen.